Beim letzten Spiel diesen Jahres waren wir in der Rundturmhalle in Eilpe aktiv. Auf unseren Wunsch wurde das Spiel vom 09.12 auf den 13.12. verlegt. Dafür möchten wir uns ganz herzlich beim TS Selbecke bedanken.
Wir wollten die Startaufstellung verändern und kräftig an der Rotationsschraube drehen. Krankheitsbedingte Ausfälle haben die Schraube nicht drehen lassen und so fuhren wir zu zehnt in die Selbecker Str. Auch wenn die Turnerschaft ohne Wertung spielt, war der Gegner nicht zu unterschätzen. Das Spiel wurde angepfiffen und was dann passierte konnte mir keiner der Jungs erklären. Es passierte nichts auf dem Spielfeld. Die Anspiele, die Torwürfe kamen einfach nicht an oder gingen meilenweit daneben. Hennig hielt derweilen den Kasten sauber und es hat 9 Minuten gedauert bevor Jojo uns mit dem ersten Tor erlöste. Zum Glück funzte die Deckungsarbeit. Auch hier musste immer wieder erinnert werden, dass die in grünen spielenden Selbecker unsere Gegner waren und diese zu decken sind. Irgendwann ging es mit einer 3:9 Führung in die Halbzeit. Die zweite Halbzeit verlief genauso….Erst eine Verletzungsunterbrechung brachte am Ende ein Licht auf die doch so schlechte Leistung. Es wurde wieder mit der falschen Ballgröße gespielt (1er statt 0er). Dafür ziehe ich mir den Schuh an, das hätte ich eher sehen und dementsprechend handeln müssen. Der Verantwortliche der TS wurde freundlichst die falsch Ballgröße hingewiesen. „Wir spielen immer mit diesen Bällen“ war deren anschließender Kommentar. Den Rest spare ich mir hier jetzt zu schreiben. Das Spiel ist am Ende mit 6:16 gewonnen worden und wir ziehen unsere Lehren daraus. Ein Nachholspiel um diese Uhrzeit, eine rutschige Spielfläche und ein zu großes Spielgerät liegen uns einfach nicht.
Es spielten: Henning, Jasper vdB (5), Jasper H., Thilo (2), Nils, Klaas (3), Roman (2), Lutz (2), Jojo (2), Leif

Rückblick auf das Jahr 2018:

Wir als Trainer sind mit unserer Merle & den Jungs sehr zufrieden. Die Böckchen unter den Jungs und die ein oder andere Nickligkeiten im Training sind zu vergessen, wenn sie das Gelernte in den Spielen umsetzten und sich als eine Mannschaft präsentieren. Sich auf der Platte unterstützen, sich über Tore freuen, egal wer wirft, egal wie es steht. Den besser platzierten Mitspieler zu sehen und ihn anzuspielen usw. stehen hier im Vordergrund und sind viel mehr wert als ein Sieg. Daher ist das Ziel, den Zusammenhalt und ein wenig Disziplin zu fördern. Das Handballerische kommt durch das Training von ganz alleine. So hoffen wir 😊 Daher gibt es zu unserer momentanen Tabellenplatzierung nichts zu meckern.
Stolz sind wir auch auf vier unserer Spieler die sich in die Kreisauswahl gespielt haben. Beim ersten Kreisauswahlturnier, konnte der HSG Block nicht nur mit Toren glänzen. Von sechs Spielen wurden vier gewonnen. Nur gegen den Kreis Iserlohn/Arnsberg musste man sich geschlagen geben. Hier muss der Verein und die Trainer unbedingt darauf achten, dass die zwei- oder dreifachen Belastungen einzelner Spieler (E/ D/ Kreis) nicht all ihrer Ressourcen in Anspruch nehmen.
Bedanken möchten wir uns bei den Eltern unser Mädel & Jungs, die ihren Kindern das Vereinsleben ermöglich und uns unterstützen, soweit wie es geht. Sich selber in Fahrgemeinschaften zu den Spielen und drum herum zu organisieren, nimmt uns Trainern ungemein viel Arbeit ab und ist in der heutigen Zeit nicht immer selbstverständlich. DAHER EIN DICKES DANKESCHÖN an den Fan Block!!!!
Ein weiterer gesonderter Dank geht an die Schiedsrichter, Zeitnehmer, die Zusammenarbeit mit der D-Jugend, die Helfer des Hallenverkaufs und die Verantwortlichen des Vereins, die uns unterstützen und das alles hier für uns ermöglichen. DANKE!

Ziele für das Jahr 2019: lasst uns weiterhin zusammen Freude und Spaß am Handball haben, stärker werden und neue Mitspieler in unserer Mitte aufnehmen.

Die E-Jugend, das sind: Merle, Thilo, Nils, Jasper 1.0, Jasper 2.0, Klaas, Simon, Henning, Artjom, Anton, Roman, Lutz, Jonas (Jojo), Jakob, Leif, Tom & Dirk.
Wünschen euch allen ein schönes – ruhiges – besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2019.

2018-12-16T21:11:54+00:00