JENS POMMERENKE / AIRPICTURES.DE

Hier noch im Trikot der SG Handball Hamm II zeigt Tobias Wesseling (Mitte) gegen HSG Gevelsberg Silschede eine starke Leistung. Künftig will er seine Defensiv-Erfahrung bei der HSG Wetter/Grundschöttel mit einbringen. An das Niveau und die Laufwege der Mitspieler muss er sich aber erst gewöhnen.

Wetter. Manchmal treffen Leute aufeinander, die sich in ihren Interessen ergänzen. Der eine sucht oder kann etwas, der andere sucht und hat etwas. Kommen beide zusammen, ergibt sich daraus eine Symbiose, die beiden hilft. So oder so ähnlich könnte die Verpflichtung von Tobias Wesseling bezeichnet werden. Der 33-Jährige Handballer ist seit zwei Wochen Mitglied bei der HSG Wetter/Grundschöttel – und im Rennen um den Klassenerhalt ein „Glücksfall“ wie Trainer Nils Krefter seinen Neuzugang bezeichnet.

Denn Tobias Wesseling bringt eine ganze Menge Erfahrung aus höheren Klassen mit. In Hamm hat er in der zweiten Bundesliga gespielt, hinzu kommen dort und in Bergkamen viele Jahre in der Oberliga – der höchsten Spielklasse Westfalens. Dass er nun in Wetter gelandet ist, ist für die Bezirksliga-Handballer ein Umstand vieler glücklicher Zusammenhänge. „Ralf Kiesling ist quasi mein direkter Vorgesetzter und er hat mich gefragt, ob ich seinem alten Verein nicht helfen möchte“, schildert Wesseling den ersten Kontakt in die Harkortstadt.

Wieder Leidenschaft für Handball
Wesseling ist Anwärter auf den Job als Polizist und kam in seiner Ausbildung in Berührung mit Kiesling, der selbst lange Jahre bei der HSG aktiv war. Nach einem Riss der Achillessehne vor anderthalb Jahren, hatte Wesseling seine Schuhe eigentlich an den Nagel gehangen, das Kapitel Handball schien für ihn beendet.

Doch nach der Anfrage schleppte er sich zum Training, schnell brach die Begeisterung für die alte Leidenschaft wieder auf. „Die alten Wunden aber auch“, sagt Tobias Wesseling. Nach vier Trainingseinheiten in der Sporthalle Oberwengern ist er gegen Hattingen II erstmals spielberechtigt, im Anschluss klagt er über einige Schmerzen in der Schulter und anderen Stellen seines durch den Handball lange Jahre sehr beanspruchten Körper.

„Er muss athletisch erst wieder einiges aufholen“, sagt sein neuer Trainer Nils Krefter. In der Zeit, in der Wesseling eigentlich mit dem Handball abgeschlossen hatte, hielt er sich mit Besuchen im Fitnessstudio fit, die Belastung nun ist aber wieder eine ganz andere. Ähnlich wie die Spielweise eine Umstellung für ihn ist.

„Ich muss mich erst einmal an das Niveau und die Laufwege meiner Mitspieler gewöhnen“, sagt er demütig. Doch vor allem defensiv ist der gebürtige Neuenkirchener eine immense Verstärkung für die Wetteraner Handballer.

Vorzüge der Bezirksliga
„Da kann ich den Jungs noch einiges mit auf den Weg geben, zum Beispiel wie man sich gegenüber dem Gegenspieler aufbaut oder wie die Absprachen gegen den Kreis besser klappen“, schildert Wesseling.

Nach zwei Siegen in Folge stand er in der Vorwoche gegen Hattingen erstmals mit den neuen Kollegen gemeinsam auf dem Feld, erneut gelang der HSG ein Sieg – wodurch sich die Krefter-Sieben erst einmal von den Abstiegsplätzen verabschiedet hat. Ein weiterer Erfolg soll heute bei der Bezirksliga-Partie gegen die SG Suderwich gelingen. Und das natürlich gemeinsam mit Neuzugang Tobias Wesseling. Wie lange sich sein Engagement in Wetter erstrecken wird, ist derweil aus beruflichen Gründen noch ungewiss. „Ich muss erst einmal abwarten, wo ich dann im Sommer arbeiten werde“, so der angehende Polizist.

Die Vorzüge des Bezirksliga-Handballs hat er in der Zwischenzeit schon kennengelernt. „Die Jungs haben mich am Sonntag nach dem Spiel abgeholt und wir sind gemeinsam auf den Weihnachtsmarkt gegangen. Das kenne ich aus meiner bisherigen Karriere nicht, finde es aber super“, so Wesseling. Mindestens bis zum Saisonende spielt er noch für die HSG Wetter/Grundschöttel, der Klassenerhalt ist dank ihm ein Stück weit realistischer geworden. „Klar hilft er uns“, sagt Nils Krefter. Am Wochenende könnte der nächste Schritt in diese Richtung gemacht werden.

Quelle: WP Fabian Vogel https://www.wp.de/sport/lokalsport/hagen/neuer-hsg-handballer-tobias-wesseling-ist-ein-gluecksfall-id216018011.html

2018-12-15T18:33:51+00:00